„Die wahren Experten sind für mich die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger. Auf sie gilt es zu hören.“

Die Bürgerinnen und Bürger sind es, die im täglichen Leben mit allen möglichen Herausforderungen und Problemen bei uns im Land konfrontiert sind. Deshalb sind sie für Christof Bitschi die wahren Experten. Die Politik muss den Menschen zuhören, um sie zu verstehen und um entsprechend auf deren Anliegen und Bedürfnisse reagieren zu können. Bürgernähe darf daher nicht nur ein Schlagwort sein, sondern muss ein zentrales Element der Politik bei uns im Land sein.


Mehr direkte Bürgerbeteiligung fördern.

 Christof Bitschi steht dafür ein, den Vorarlbergerinnen und Vorarlbergern mehr Mitsprache- und Entscheidungsmöglichkeiten am politischen Geschehen einzuräumen. Dabei müssen die Beteiligungsmodelle so ausgestaltet sein, dass die Bürgerinnen und Bürger darauf vertrauen können, dass ihre Stimme, ihre Anliegen gehört werden und sie mit ihrer Beteiligung auch wirklich etwas verändern können.


Ergebnisse von Volksabstimmungen sind umzusetzen.

 Wird ein Anliegen eines Volksbegehrens in Vorarlberg von mindestens 10 Prozent der Stimmberechtigten unterstützt und kommt der Landtag anschließend der Forderung des Volksbegehrens nicht nach, ist eine Volksabstimmung abzuhalten. Der Landtag ist dann allerdings nicht verpflichtet, dem Ergebnis der Volksabstimmung Rechnung zu tragen. Das wollen wir ändern. Ergebnisse von Volksabstimmungen sind umzusetzen.