Bitschi: Landesregierung muss Impfstoff für Vorarlberger Feuerwehren sicherstellen!

FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi: „Eine Streichung der Feuerwehren im Impfplan ist nicht akzeptabel“

 

„Nicht akzeptabel“ ist für FPÖ-Landesobmann Christof Bitschi die Streichung der heimischen Feuerwehrmänner und -frauen aus dem Impfplan der Bundesregierung. „Es kann nicht sein, dass jetzt ausgerechnet unsere Ehrenamtlichen, die tagtäglich für unsere Sicherheit sorgen und sich bei ihren Einsätzen mit Verletzten auch einem Ansteckungsrisiko aussetzen, im Impfplan zurückgestellt und benachteiligt werden“, so Bitschi. Er verweist zudem auf die Mithilfe der Feuerwehr bei den Covid19-Testungen in Vorarlberg.

Der FPÖ-Landesobmann nimmt deshalb Landeshauptmann Wallner (ÖVP) und Sicherheitslandesrat Christian Gantner (ÖVP) in die Pflicht. „Die Landesregierung muss den Impfstoff für die Feuerwehren sicherstellen. Ich fordere Landeshauptmann Wallner und Sicherheitslandesrat Gantner auf, dafür zu sorgen, dass dieser Fehler rückgängig gemacht und die unsere Feuerwehr wieder in den Impfplan aufgenommen wird. Jene Feuerwehrmänner und -frauen, die sich impfen lassen wollen, sollen auch schnellstmöglich eine Impfung erhalten“, verlangt Bitschi von Wallner und Gantner den entsprechenden Einsatz für die Vorarlberger Feuerwehren.